Tötet Ihr Telefon Ihre Spermien?

In den letzten zehn Jahren gab es vage Warnungen vor den schädlichen Auswirkungen von Handystrahlungaber nur wenige haben dem viel Aufmerksamkeit geschenkt. Die gängige Verbindung zu gesundheitlichen Bedenken in Bezug auf das Telefonieren mit dem Handy ist, dass es aufgrund der ständigen Nähe zum Kopf Gehirnkrebs verursachen kann.

Vor allem seit dem Zeitalter der SMS ist dies immer weniger ein Thema. Viele Menschen entscheiden sich dafür, mit Freunden und Familie per SMS zu sprechen, anstatt anzurufen.

Jüngste Studien haben ergeben, dass Mobiltelefone Probleme in Bereichen verursachen, an die Sie wahrscheinlich noch nie gedacht haben. Normalerweise tragen Männer ihre Handys in der Hosentasche in der Nähe ihrer Taille. Viele Wissenschaftler stellen nun die Hypothese auf und beweisen in einzelnen Experimenten, dass die ständige Nähe eines Mobiltelefons zum Genitalbereich Probleme verursachen kann Spermienmangel.

Die meisten Männer bewahren ihr Handy in der vorderen Hosentasche auf... direkt neben den Hoden!

Bedenken Sie, dass die Idee nicht unvernünftig ist. Handys senden ein Wellenfeld aus, das als elektromagnetische Hochfrequenzwellen bezeichnet wird. Strahlung (RF-EMR). Die Internationale Agentur für Krebsforschung hat diese Frequenzen als möglicherweise krebserregend für den Menschen eingestuft. Die von Mobiltelefonen ausgestrahlten Wellen sind zwar nicht so hochfrequent und unmittelbar gefährlich wie Mikrowellen oder Wellen, die in der Chemotherapie verwendet werden, aber sie gehören zur gleichen Klasse. Die Besorgnis bezieht sich in erster Linie auf die ständige Exposition vieler Menschen gegenüber diesen Feldern.

Zahlreiche Studien von Universitäten aus der ganzen Welt wie Exeter und Shiraz haben herausgefunden, dass die zunehmende Nähe von Mobiltelefonen zur Taille bei Männern zu einer verminderten Motilität, Lebensfähigkeit und in einigen Fällen auch Konzentration führt.

Auch wenn es keinen Grund zur unmittelbaren Beunruhigung gibt, sollte man nicht vergessen, dass die ständige Benutzung des Mobiltelefons eine große, wenn auch unsichtbare Gefahr birgt.

13 erhalten völlig kostenlos wie Sie Ihre EMF-Belastung noch heute verringern können!

Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Holen Sie sich noch heute 13 kostenlose Möglichkeiten, Ihre EMF-Belastung zu verringern!