Bekommen Sie genug Schlaf?

Früher haben die Menschen viel mehr geschlafen als heute. Zugegeben, unser Leben ist nicht mehr ganz so aktiv wie früher, als wir noch vor Säbelzahntigern flohen und in Höhlen schliefen. Aber erst das Aufkommen des künstlichen Lichts hat unsere Schlafgewohnheiten wirklich verändert - und nicht die Müdigkeit, die durch lange Arbeitstage und härtere Lebensbedingungen hervorgerufen wird. Schon damals hatte es eine moralische Seite, weniger zu schlafen, die bis zum heutigen Tag anhält.

Wie viele Produktivitätsempfehlungen besagen, dass man früher aufstehen soll, um mehr zu schaffen? Wie viele kaffeesüchtige Menschen preisen die Tugend von fünf Stunden pro Nacht an? Nur weil die moderne Technik es ermöglicht, vierundzwanzig Stunden am Tag zu arbeiten, heißt das nicht, dass dies auch physisch möglich ist - oder dass wir es wollen sollten.

Der Körper braucht Schlaf. Untersuchungen haben gezeigt, dass Menschen an Schlafmangel sterben können, lange bevor sie an Nahrungsmangel sterben. Zehn Tage ohne Schlaf gelten als die harte Grenze, während bis zu dreißig Tage ohne Essen möglich sind. Für die meisten Menschen klingt beides nicht gerade nach Spaß. Wir alle kennen die Symptome des Hungers, aber können wir auch erkennen, wann wir nicht genug Schlaf bekommen?

Schlafstörungen betreffen viele Menschen, und Müdigkeit wird als Teil des Menschseins angesehen. Doch Schlafmangel kann zu Problemen führen, die von schlechter Laune bis hin zu Unfällen und gesundheitlichen Problemen aller Art reichen.

Schlafmangel - sei es durch langes Aufbleiben und Einschlafschwierigkeiten, nächtliches Aufwachen oder zu frühes Aufwachen - führt zu Reizbarkeit, Stimmungsschwankungen, Unachtsamkeit und Konzentrationsschwäche. Dies wiederum kann sich auf unsere Beziehungen und unsere Arbeit auswirken und Unfälle verursachen. Die Schlafqualität beeinträchtigt unsere Fähigkeit, zu lernen, neue Erinnerungen zu bilden und kreativ zu sein. Es ist erwiesen, dass Schlafmangel unsere Fähigkeiten ebenso stark beeinträchtigt wie Trunkenheit und eine ebenso tragische Ursache für Verkehrsunfälle ist.

Es gibt auch eine lange Liste von medizinischen Problemen. Unser Körper braucht Schlaf, um zu heilen und zu wachsen. Ohne ihn können wir unter Stress, Depressionen, Diabetes, Fettleibigkeit und Herz-Kreislauf-Erkrankungen leiden.

In der nächsten Woche werden wir uns eingehender mit den wissenschaftlichen Grundlagen des Schlafmangels befassen.

Glauben Sie, dass Sie unter einem dieser Symptome von Schlafentzug leiden? Was denken Sie, wie häufig ist Schlafmangel wirklich?

Teilen Sie Ihre Meinung in den Kommentaren unten mit!

13 erhalten völlig kostenlos wie Sie Ihre EMF-Belastung noch heute verringern können!

Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Holen Sie sich noch heute 13 kostenlose Möglichkeiten, Ihre EMF-Belastung zu verringern!